schließen

 

 

 www.luxuslimousinen.at www.stretch-limousine.at www.stretchlimousine.wien

AB VIP Limousines Vienna Mietw. GmbH

Tel.: (+43) 664 - 500 68 10


Allgemeine Geschaeftsbedingungen: Vermietung von Mietwagen mit Chauffeur

§1 Geltungsbereich

a) Nachstehende Vertragsbedingungen gelten für alle Verträge bezüglich der  Anmietung von Limousinen, die Beförderung und sonstige Nebenleistungen.

b) Ein Vertrag kommt nur zustande, wenn er von VIP schriftlich oder telefonisch
bestätigt wird.

c) Tarifliste und Leistungsbestätigung sind Bestandteil der Vertragsbedingungen.

§2 Preise

a) Es gelten die am Tag der Buchung, jeweils gültigen Preise laut VIP-Preisliste.

b) Bei Pauschalvereinbarungen gilt der vereinbarte Preis für die vereinbarte Mietzeit oder Leistung. Für die darüber hinausgehende Zeit werden die Preise der jeweils gültigen VIP- Preisliste berechnet.

§3 Vertragsstornierung

Stornierungen werden nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgen, mündliche Stornierungen wenn sie von  VIP schriftlich bestätigt werden.

a) Stornierungen bis einschließlich 90 Tage vor vertraglich bestimmten Antritt der Fahrt sind kostenfrei.

b) Bei Stornierungen nach Ablauf der in a) bezeichneten Frist berechnet VIP
einen Anteil am Fahrtgrundpreis als Aufwendungsersatz.

25% des Mietpreises bei Stornierung bis zu 45 Tagen vor Mietbeginn,

50% des Mietpreises bei Stornierung bis zu 30 Tagen vor Mietbeginn ,

danach wird der volle Mietpreis als Stornogebühr verrechnet.

Bestellungen welche 30 Tage vor dem Termin gemacht werden können nicht mehr Storniert werden und ist der volle Mietpreis zu Bezahlen.


c) Nichtantritt der Fahrt berechnet VIP den vollen Fahrpreis.

d) Nicht in der Tarifliste enthaltene Sonderaufwendungen berechnet VIP unabhängig von der Rechtzeitigkeit der Stornierungen.

e) Für den Eingang der schriftlicher Stornierungen, zählt die Ankunft bei VIP .

f) Der Kunde ist berechtigt einen niedrigeren Aufwendungsersatz nachzuweisen.


§4 Rücktritt

VIP ist berechtigt jederzeit vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung der Fahrt unmöglich wird, oder der Kunde eine ihm nach diesen Vertragsbestimmungen obliegende Pflicht verletzt, insbesondere die nach §5 bestimmte Anzahlung nicht leistet.


§5 Zahlungsbedingungen

a) Vor Antritt der Fahrt sind 100% des Fahrtgrundpreises zu zahlen.

b) Die Restzahlungen sind sofort nach Fahrt Ende zu entrichten.

c) Stammkunden zahlen mit Rechnung.

d) Im Falle des Zahlungsverzuges berechnet VIP den Kunden Zinsen i. H. v. 12 %



§6 Verzögerungen

Mehrkosten durch Verzögerungen gehen zu Lasten des Kunden, es sei denn, die
Verzögerungen beruhen aus einem Verschulden von VIP oder dessen Chauffeur.


§7 Beförderung

a) Eine Beförderungspflicht besteht nicht.

b) Die Fahrgäste haben sich an die Weisungen des Chauffeurs zu halten.

c) Handeln Fahrgäste den Weisungen von VIP oder des Chauffeurs zuwider,
oder stellen sie eine Gefährdung nach der StVO, oder der Sicherheit des
Straßenverkehrs durch Beeinträchtigungen des  Fahrers dar, ist VIP oder der
Chauffeur berechtigt, sie von der Beförderung auszuschließen.
In diesem Fall berechnet VIP den vollen Fahrtpreis einschließlich des
Kilometerpreises und allen Neben- und Sonderleistungen.

d) Die Konsumation von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht erlaubt. Auch die    Montage von Autoschmuck jeglicher Art, ist nur mit unserer Genehmigung möglich und gehen eventuelle Schäden zu Lasten des Mieters.

§8 Haftung des Kunden

a) Der Kunde haftet für alle von ihm oder den Fahrgästen  hervorgerufenen Schäden und Verschmutzungen.
b) Der Kunde haftet für Schäden, die auf oder in unserem Fahrzeug von dritten verursacht werden bis zur Höhe des Selbstbehaltes der Kaskoversicherung. Im besonderem bei Gefährdeten Objekten, die auf Kundenwunsch angefahren werden.( Opernball, Konzerte.)



§9 Haftung von VIP

a) Für Schäden übernimmt VIP keine Haftung, es sei denn die Schäden sind auf
Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von VIP bzw. dessen  Chauffeur zurück-
zuführen.

b) Für jegliche Schäden durch Fahrzeugausfälle wird keine Haftung übernommen,
es sei denn diese sind auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit
von VIP zurückzuführen.

c) Bei Sachschäden wird die Haftung von VIP auf 500 Euro für jede gefährdete Person begrenzt.

d) Für jegliche Schäden die durch dritte entstehen, wird von VIP keine Haftung übernommen. Z.b. Fahrzeugbereitstellung durch andere Firmen.


§10 Versicherungsschutz

Für die Fahrzeuge bestehen folgende Versicherungen nach den jeweils geltenden
Allgemeinen Versicherungsbedingungen:

a) Haftpflichtversicherung mit unbegrenzter Deckungssumme

b) Insassenunfallversicherung:     50.000,00 Euro bei Tod
100.000,00 Euro bei Invalidität

§11 Gerichtsstand

Als vereinbarter Gerichtsstand für alle Streitigkeiten gilt Wr. Neustadt..

§12 Teilunwirksamkeit


Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein,
bleiben die übrigen Bedingungen von der Unwirksamkeit unberührt.
In diesem Fall gelten diejenigen Vorschriften,
die dem Inhalt der Klausel am nächsten kommen.



Wien, 2010

© Nachdruck, Nachahmung und Vervielfältigung auch Auszugweise nicht gestattet. Allgemeine
Geschäftsbedingungen der VIP



Vielen Dank für Ihr Interesse!
Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich an das VIP-Team.
Wir lassen mit uns reden.

AGB
Newsflash
PDF Drucken E-Mail

 Stretchlimousine oder Limousine Mieten zur Vorfahrt am Life Ball 2017

 

 

 Datum: 23-02-2017
 Location: Kursalon Wien, Johannesgasse 33  1010 Wien


Einlass: 22 Uhr
Eröffnung: 24 Uhr


 Dress: Glamouröse Kostümierung oder Abendkleidung







Allgemeine Information / Philosophie:
Der Rosenball findet bereits seit mehr als einem Jahrzehnt immer zeitgleich mit dem Wiener Opernball statt. Der Rosenball versteht sich als eine Art Persiflage auf die österreichische Ballkultur, ohne jedoch auf die typischen Programmpunkte eines traditionellen Balls zu verzichten. Ob Debütantinnen oder Eröffnungspolonaise - beim Rosenball wird alles mit einem heftigen Augenzwinkern inszeniert.

Was als eine Veranstaltung von und für die Wiener Gay-Szene begann, hat sich in den vielen Jahren seines Bestehens zu einem Höhepunkt des Wiener Nachtlebens entwickelt, der weit über die Szene- und Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Ballmutter „Miss Candy" die auch traditionell selbst auf den Einladungen zu sehen ist, begrüßt an diesem Abend nicht nur die österreichische Gay-Szene, sondern auch viele Celebs und Partyvolk jeder Ausrichtung. Hier tummeln sich alle, die eine Nacht voller Lebensfreude fernab jeglicher sozialer oder gesellschaftspolitischer Grenzen ausgelassen feiern möchten. Mit Grace Jones, Jean Paul Gaultier oder auch heimischen Prominenten wie Gery Keszler oder Alfons Haider, der es sich meist nicht nehmen lässt trotz der anstrengenden Opernball-Live-Übertragung noch am Rosenball aufzutauchen, hat der schrägste Ball Wiens eine Promi-Dichte die ihresgleichen sucht.



Gefällt Ihnen diese Seite, dann freuen wir uns, wenn Sie uns bookmarken und damit weiterempfehlen.
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 26. November 2016 um 17:59 Uhr